Zwei Buchecken
Heike Herfart Lektorat

Angebot

So läuft ein Textprojekt ab

Egal ob Sie einen Text lektorieren, korrigieren oder schreiben lassen wollen, bitte nehmen Sie sich grundlegend die Zeit, Ihr Anliegen ausführlich mit mir zu besprechen. Klarheit des Auftrages und eine gute Projektplanung sparen im weiteren Vorgehen Zeit und erhöhen die Zufriedenheit. Alle Informationen und Texte, die Sie mir zur Verfügung stellen, behandle ich vertraulich.

Lektorat, Korrektorat und Redaktion – vom Interesse zum Angebot

Sie möchten einen Text lektorieren, korrigieren oder schreiben lassen? Schreiben Sie mir eine E-Mail oder rufen Sie an!

Senden Sie mir einen repräsentativen Textauszug zu und nennen Sie Ihr Anliegen. Ich schaue mir Ihre Textprobe an, um den voraussichtlichen Arbeitsaufwand zu ermitteln und um Ihnen Empfehlungen für das Ausmaß der Überarbeitung zu geben.

In einem Telefonat setzen wir den Rahmen für Ihr Textprojekt – beispielsweise welche Aspekte ich im Rahmen eines Lektorats berücksichtigen soll, für welches Medium und für welche Zielgruppe der Text optimiert oder geschrieben werden soll. Wir klären, ob es sprachliche Vorgaben wie eigene Schreibkonventionen, Terminologielisten oder Genderrichtlinien gibt.

Nachdem Sie ein Angebot von mir erhalten und den Auftrag erteilt haben, beginne ich mit der Arbeit an Ihrem Text.

Bei Lektorats- und Schreibprojekten empfiehlt es sich, früh im Projekt erste Arbeitsergebnisse zu besprechen, um abzustimmen, ob die Form und das Ausmaß meines Texteingriffes mit Ihren Vorstellungen übereinstimmen. Nach Übergabe meines Arbeitsergebnisses beantworte ich gern Ihre Fragen zu meinen Änderungen.

Was bekommen Sie?

Je nach Auftrag bekommen Sie von mir Ihren Text mit markierten, gut nachvollziehbaren Korrekturen, stilistischen Optimierungen und erläuternden Anmerkungen. Stilistische Änderungen sind letztlich Vorschläge – die Entscheidung für oder gegen eine Änderung liegt am Ende bei Ihnen.
Meine Erläuterungen können Sie lesen, müssen Sie aber nicht – insbesondere, wenn Ihre Zeit knapp ist. Oft bekomme ich jedoch die positive Rückmeldung, dass die Erläuterungen als hilfreich für zukünftige Schreibprojekte empfunden werden.

Korrekturen in PDFs kennzeichne ich mit Korrekturzeichen nach DIN 16 511, Sie kennen diese Korrekturzeichen aus der Schule.
Ich korrigiere nach der reformierten neuen deutschen Rechtschreibung.

Welche Kosten entstehen Ihnen?

Ein wichtiger Hinweis vorab: Die Devise „Geiz ist geil“ gilt bei mir nicht, für Centpreise bin ich die falsche Anlaufstelle. Ich kalkuliere meine Preise so, dass sie wirtschaftlich sind, d. h., ich muss von meinen Honoraren alle anfallenden Kosten bestreiten können. Warum ich das hier erwähne? Aus irgendeinem Grund kursiert der Irrglaube, dass Textdienstleister*innen von Luft und Liebe existieren können. Können wir nicht, leider!

Der Arbeitsaufwand zur Optimierung von Texten unterscheidet sich stark, daher biete ich keine feste Preistabelle an, sondern kalkuliere den Preis am konkreten Text, dabei erhalten Sie eine transparente Kalkulation, die ich auf Nachfrage auch gern erläutere. Abhängig vom Textvolumen rechne ich nach Stunden oder Zeichen ab. Mein Mindesthonorar beträgt 36,– EUR zzgl. 19 % USt. pro Auftrag.

Damit ich Ihnen ein Angebot erstellen kann, senden Sie mir bitte eine repräsentative Textprobe zu. Beschreiben Sie mir so genau wie möglich, was Sie in welchem Zeitraum von einer Überarbeitung erwarten. Gemeinsam besprechen wir die Rahmendaten, damit ich mir einen Eindruck der Aufgabe verschaffen kann. Ich berate Sie hinsichtlich möglicher Bearbeitungsaspekte.

Für das Verfassen von Texten beginnt das Honorar bei 50,– EUR zzgl. 19 % USt. pro Stunde. Für kleine Aufträge von Privatkund*innen berechne ich ggf. weniger, z. B., wenn ich für Sie einen Brief formuliere. Rufen Sie an oder schreiben Sie mir und beschreiben Sie Ihr konkretes Anliegen für ein individuelles Angebot.

Bei langfristiger Zusammenarbeit richte ich meinen Auftraggeber*innen gern ein Stundenkonto ein, dann rechne ich nicht jeden einzelnen Handschlag ab, sondern sende Ihnen monatlich eine Sammelrechnung zu.

Rufen Sie an oder schreiben Sie mir eine E-Mail, ich informiere Sie gern.

Themenschwerpunkte

In den letzten Jahren haben sich die Bereiche Grüne Branche, Persönlichkeits- und Personalentwicklung sowie Bildung und Soziales als Schwerpunkte meiner Arbeit herausgebildet. Briefe, Flyer, Broschüren, Webtexte, Buchmanuskripte, Magazine etc. sind mir als Textarten vertraut.

Grundsätzlich arbeite ich mich jedoch auch schnell in andere Themen ein.

Hier finden Sie eine Auswahl meiner Referenzen.

AGB

Bitte informieren Sie sich hier auch über die AGB von Wortschliff.

Erfolgreich arbeiten im Netzwerk

Viele Köpfe wissen mehr als einer, vier Augen sehen mehr als zwei: Kann ich etwas nicht oder habe keine freien Ressourcen, unterstützen mich versierte Kolleginnen und Kollegen in den Bereichen Grafik – Illustration – Design, Softwareentwicklung, Text und Übersetzung – hier einige geschätzte Netzwerkkontakte: